SG Banzkow-Leezen

Bild0005.jpgBild0009.jpgBild0008.jpg

C-Jugend der SG Banzkow-Leezen belegt sehr guten 2.Platz beim 29. Warnemünde-Cup 2013Am 24./25.08.2013 trafen sich 12 Mannschaften aus Nordost- und Mitteldeutschland zum traditionellen Warnemünde-Cup in Rostock. In der Vorrunde am Samstag musste sich die neu formierte Mannschaft von der SG Banzkow-Leezen in der Staffel C mit den Teams von HSG RSV Teltow-Ruhlsdorf (20:9), AC/Eintracht Berlin I (9:19) und dem Schwaaner SV (24:15) auseinandersetzen.

Da nur gegen Berlin, dem späteren Turniersieger, verloren wurde, hatte die Mannschaft das vorgegebene Ziel des Trainers erreicht - Platz 2 in der Staffel und die Teilnahme an der Zwischenrunde am Sonntag.

 

Die Zwischenrunde wurde jeweils mit den beiden Gruppenersten der beiden anderen Staffeln gespielt, wiederum in zwei Dreiergruppen. Mit der positiven Aussicht auf eine mögliche Medaille fuhr man am Sonntag erneut nach Rostock. In den Spielen der Zwischenrunde musste sich die Mannschaft mit dem Sieger der Staffel B, dem HC Empor Rostock (12:10) und dem Zweiten der Staffel-A, dem Team von Hansa Wittstock, auseinandersetzen. Mit der entsprechenden kämpferischen Einstellung in der Abwehr verstand es das Team immer wieder, von der jeweils angreifenden Mannschaft den Ball zu gewinnen und einen Tempogegenstoß einzuleiten. Der Trainer kritisierte nur die mangelnde Chancenverwertung beim Torabschluss. Da die Mannschaft AC/Eintracht Berlin I ebenfalls ihre Zwischenrundenspiele gewann, mussten wir im Spiel um Platz 1 nochmals gegen das Team aus der Hauptstadt antreten. Gewarnt durch die Härte der Berliner aus dem zweiten Spiel der Vorrunde versuchte der Trainer die Mannschaft dahingehend einzustellen, mit Laufbereitschaft und Schnelligkeit freie Torchancen herauszuspielen, um diese körperliche Überlegenheit auszugleichen. Dies gelang jedoch nur teilweise. Besonders in unserer Abwehr waren die großgewachsenen Berliner schwer zu halten. Am Ende hieß es 6:12 für AC/Eintracht Berlin. Unsere C-Jugend hatte nicht verloren, sondern eine Silbermedaille in einem gut besetzten Turnier gewonnen. Dementsprechend war die Freude bei Spielern, Eltern und Trainer groß.        

                                                                   

An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen Jungs für die gezeigte Einsatzbereitschaft und Spielfreude bedanken. Gute Trainingseinstellung war die Grundlage für diesen Erfolg. Besonders hervorzuheben ist die positive Außendarstellung und die gezeigte mannschaftliche Geschlossenheit über diese zwei Turniertage in Rostock.    

                      

Es spielten: Jonas Schulz (Torwart), Raphael Alperowitsch 6, Paul Brinkmann 16/4, Kevin Schulze 13, Lukas Krüger 19,

David Wenk 16, Hannes Häusler 9, Filip Schmidt 1, Tim Steinmüller 11, Florian Brunnenmeier 1, Jean-Michel Chomin 1

 

Trainer: Falk Kastaun